Eilzugwagen Bn - 416

43 077 Kar - UEF 416


Eilzugwagen

Die neuesten im Dampfbetrieb regulär verwendeten Reisezugwagen waren wohl die wegen ihres "Pfauenaugenmusters" so genannten Silberlinge. Die Vorserie dieser Edelstahl-Wagen gab es in grün lackiert.

Die Deutsche Bahn verkauft ihre restlichen noch vorhandenen original-Silberlinge zu recht horrenden Preisen bzw. verschrottet sie lieber aus Angst vor Konkurrenz. Da die Luxemburgischen Eisenbahnen (CFL) einige ihrer baugleichen Wagen zu akzeptablen Konditionen verkauft hat, konnten u.a. die Ulmer Eisenbahnfreunde zusammen mit den Unterländer Eisenbahnfreunden (UEH) einige davon für den Museumsbetrieb retten.

Bei der Deutschen Bahn sind solche Fahrzeuge etwas modernisiert bis heute im Einsatz. Daher scheint der Begriff Museumsfahrzeug für einige Reisende noch nicht ganz angebracht. Doch in Anbetracht ihres auch schon vorgerückten Alters und der Tatsache, dass hiermit der letzte Dampfbetrieb bei der Deutschen Bundesbahn dargestellt werden kann ist der Erwerb und Einsatz dieser Fahrzeuge mehr als gerechtfertigt. Außerdem bleibt etwas mehr Kapazität, um an den sehr wertvollen älteren Wagen gründlicher zu arbeiten, damit sie dauerhaft bewahrt werden können.

Die unten stehenden technischen Daten sind noch nicht bis ins Detail an diesen Fahrzeugen überprüft und stammen aus dem Taschenbuch Deutsche Reisezugwagen von Horst J. Obermayer


Technische Daten - Bn
Betriebsnummer UEF 416
Bauart, Herkunft Bn, ex CFL
Länge über Puffer 26.400 mm
Wagenkastenlänge 26.100 mm
Wagenkastenbreite 2.825 mm
Dachoberkante über SO 4.050 mm
Achsstand gesamt 21.500 mm
Achsstand Drehgestell 2.500 mm
Abstand d. Drehzapfen 19.000 mm
Türen je Seite 4
Anzahl der Abteile 3
Anzahl der Aborte 2
Sitzplätze 2. Klasse: 96
Eigengewicht 27,3 t
Bremse KE-GP-A
Heizung Nuhz ElHz
Musterzeichnung Fwp 093.01.000 .01
Erstes Lieferjahr 1959
Höchstgeschwindigkeit 120 km/h
Hersteller LHB
Nummernreihe -
Status in Betrieb
  55 80 2240 477-3

Suche